Der weltweit erste zertifizierte MRK-Greifer am Markt

5-Finger-Hand SVH erhält DGUV-Zertifikat für sicheren, kollaborativen Betrieb

Ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur sicheren Mensch-Roboter-Kollaboration ist dem Kompetenzführer für Greifsysteme und Spanntechnik SCHUNK gelungen: Als weltweit erster Robotergreifer wurde die SCHUNK SVH 5-Fingerhand von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV für den kollaborierenden Betrieb zertifiziert und zugelassen.

Überlegene
Technik auf einen
Blick

Beschreibung

Die serienreife Version der anthropomorphen SCHUNK 5-Finger-Hand greift fast so perfekt wie die menschliche Hand. Dank der beweglichen Glieder mit insgesamt neun Antrieben können unterschiedlichste Greifoperationen mit hoher Sensibilität ausgeführt werden. Elastische Griffflächen gewährleisten den zuverlässigen Halt der gegriffenen Objekte. Die Elektronik ist komplett in die Handwurzel integriert.

Produktdetails

Einsatzgebiet

Mit der 5-Finger-Hand definiert SCHUNK neben neuen Dimensionen bei Greif- und Manipulationsaufgaben auch die Möglichkeit einer Mensch-Roboter-Kommunikation in der Servicerobotik.

Vorteile – Ihr Nutzen

  • Geeignet für mobile Einsatzbereiche
  • Äußerst kompaktes Design
  • Definierte Schnittstellen

Megatrend Mensch-Roboter-Kollaboration


Das innovative Familienunternehmen SCHUNK zeigt durch unterschiedliche MRK-Greifer eindrucksvoll, wie Mensch und Roboter künftig Hand in Hand arbeiten werden. Highlight ist der SCHUNK Co-act Greifer JL1, der als Technologieträger einer neuen Greifergeneration in der Lage ist, unmittelbar mit dem Menschen zu interagieren und zu kommunizieren.

Übersicht SCHUNK Co-act Greifer