Biografie

Eine Nr. 1 wie kein anderer deutscher Torwart

Eine außergewöhnliche Persönlichkeit, sportlich und privat. Eine Nr. 1, die wie kein anderer deutscher Torwart auf eine internationale Karriere zurückblicken kann, die geprägt ist von Erfolgen, Ehrungen und bis heute unerreichten Rekorden.

Deutscher Meister

Deutscher Meister mit S/W Essen in der B-Jugend.

1983
Erster Profivertrag

Jens Lehmann unterschrieb mit 17 Jahren seinen ersten Profivertrag beim FC Schalke 04, der zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga spielte.

1987
1. Bundesliga

Ihm gelingt dank nur 25 Gegentreffern in 34 Partien mit dem FC Schalke 04 der Aufstieg in die 1. Bundesliga.

1991
Erstes 11-Meter-Tor

Jens Lehmann schießt sein erstes 11-Meter-Tor.

1995
UEFA-Pokal

Beim FC Schalke 04 krönt er seine Karriere zum ersten Mal mit dem Gewinn des UEFA-Pokals. Er wird zum besten Torhüter Europas gewählt und schießt für Schalke das Sportschau-Tor des Monats gegen Borussia Dortmund.

1997
Wechsel zu Borussia Dortmund

Er wechselt zu Borussia Dortmund, mit der er sich insgesamt 3 Mal für die Champions League qualifiziert, 2002 Deutscher Meister wird sowie das UEFA-Cup-Finale bestreitet.

1999
Wechsel in die Premier League

Mitte 2003 erfolgt der Wechsel zum FC Arsenal London. In seiner ersten Saison wird er zum besten Torhüter der Premier League gewählt. Arsenal wird ohne Niederlage und mit 11 Punkten Vorsprung Englischer Meister. Lehmann bleibt in seiner Zeit bei Arsenal in der Champions League 852 Minuten ohne Gegentor und löst den bisherigen Rekordhalter Edwin van der Sar ab. Er ist „Man of the Match“ im FA Cup Finale '05. Im August 2006 wird er zum „Besten Torwart“ der UEFA-Saison 2005/06 in der Champions-League gekürt.

2004
Deutschlands Nr. 1 bei der Heim-WM

Mit 2 gehaltenen Elfmetern sichert er der Deutschen Nationalelf bei der WM gegen Argentinien auf denkwürdige Art und Weise den Einzug ins Halbfinale. Er wird ins All-Star-Team der Fußball-Weltmeisterschaft aufgenommen und erhält den Bambi für sportliche Leistung und Teamgeist.

2006
Zurück in der 1. Bundesliga

Lehmann wechselt zum VfB Stuttgart zurück in die 1. Bundesliga. 2008 erhält er den Steiger Award in der Kategorie Sport, Fairness und Teamgeist. Er wird mit 681 Minuten ohne Gegentor alleiniger Rekordhalter im Nationaltrikot. Ein Rekord, den er bis heute innehat.

2008
Der goldene Handschuh

Zum Abschluss seiner aktiven Laufbahn gewinnt Jens Lehmann den Goldenen Handschuh für den besten Torwart der Bundesliga in der Saison 2009/2010.

Außerdem veröffentlicht er sein Buch „Der Wahnsinn liegt auf dem Platz".

2010
Soziales Engagement

Jens Lehmann wird Mitglied im Kuratorium der Deutschen Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind

2010
Neu im Team

Jens Lehmann wird der erste Markenbotschafter im Maschinenbau.

2011
Die Kampagne beginnt

Start der internationalen Anzeigenkampagne mit Motiven des Markenbotschafters Jens Lehmann zusammen mit SCHUNK Mitarbeitern und SCHUNK Nr.-1-Produkten.

Die Kommunikation ist einzigartig für die Branche. Das Jens Lehmann EM-Online-Tipp-Spiel sorgt für Furore im Netz und ist mit Tipp-Duellen und Sonderwetten ein voller Erfolg.

2012
Jens Lehmann begeistert das Messepublikum

Jens Lehmann ist der Messemagnet auf der Hannover Messe und der EMO. Er begeistert Kunden, Besucher und Fans beim gemeinsamen Fotoshooting, im Gespräch und beim Technik-Torwart-Talk.

2013
Lehmann Meets Netzer und Völler

Die Fußballlegenden Jens Lehmann, Günter Netzer und Rudi Völler begeistern beim SCHUNK Special-Talk zur Fußball-Weltmeiterschaft auf der Automatica.

2014
Werksbesuch bei SCHUNK in Mengen

Neben dem erfolgreichen Auftritt auf der Hannover Messe 2015 steht in diesem Jahr ein ganz persönlicher Termin an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am SCHUNK-Standort Mengen lernen Jens Lehmann im Rahmen des Kompetenztages hautnah kennen.

2015
Lehmann Meets Zambrotta und Völler

SCHUNK holt Zambrotta, Völler und Lehmann live auf die EMO in Mailand.

2015
Und plötzlich war er da!

Jens Lehmann überraschte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den SCHUNK-Standorten in Lauffen und Brackenheim-Hausen.

2016
Lehmann Meets Petit

SCHUNK Special-Talk mit Jens Lehmann und Emmanuel Petit live auf der INDUSTRIE PARIS.

2016